Lessing, Gotthold Ephraim: Minna von Barnhelm

Schlagwörter:
Siebenjähriger Krieg, Major von Tellheim, Ehre, Geldnot, Referat, Hausaufgabe, Lessing, Gotthold Ephraim: Minna von Barnhelm
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Minna von Barnhelm Geschichtliche Hintergründe und die Vorgeschichte zur konkreten Handlung. Die Geschichte spielt kurz nach dem Ende des Siebenjährigen Krieges, der von 1756 bis 1763 dauerte. In diesem Krieg standen sich Sachsen und Preußen gegenüber. Sachsen war dann schließlich der gedrillten und starken preußischen Armee unterlegen. Dies hat insofern was mit dem Stück zutun, da der preußische Major Von Tellheim, der eine der Hauptfiguren des Werkes ist, dem besiegten Sachsen eine sehr hohe Summe an Kriegskontributionen vorgeschossen hat. Damit hat er in Sachsen nicht nur eines sehr guten Eindruck gemacht, sondern gewann auch die Liebe von der schönen Minna von Barnhelm. über einen Wechsel, den die sächsischen Stände ihm ausgestellt haben, sollte er sein Geld wiederbekommen. In Berlin aber hat man ihm seinen Wechsel und somit sein Geld entzogen, weil man dachte, die Sachsen hätten ihn damit bestochen. Damit ist er in seiner Ehre als Offizier verletzt und wurde verabschiedet, also entlassen. Inhaltsangabe Nun lebt Von Tellheim bei einem Wirten in Berlin. Durch die Ankunft einer wichtigen Dame, wird er jedoch in ein schlechteres Zimmer verlegt und beschließt verärgert zu gehen, nichtsahnend dass es sich um Minna von Barnhelm handelt. Diese ist in die Stadt gekommen um ihren Verlobten, also Tellheim, zu suchen , da sie ihn nach dem Ende des Krieges aus den Augen verloren hat. Nun erfährt der Leser über Tellheims Zustand: Er ist finanziell am Boden und hat absolut nichts ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
708
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück