Süskind, Patrick: Das Parfum

Schlagwörter:
Jean-Baptiste Grenouille, Eigengeruch, Duft, Mord, Hinrichtung, Referat, Hausaufgabe, Süskind, Patrick: Das Parfum
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Michael Weiß Klasse 11c 3. Schulaufgabe aus dem Deutschen Hausaufsatz Themenvergabe: 24.04.98 Abgabetermin: 07.05.98 Literarische Erörterung In jedem Täter steckt ein Opfer Trifft diese Aussage auch auf Jean-Baptiste Grenouille zu? Begründen Sie Ihre Antwort. Ausführung Seite 2 Bibliographie Seite 9 Gliederung Seite 10 In jüngster Zeit machen häufiger denn je Gewaltverbrechen im Fernsehen und in den Printmedien von sich reden. Angesichts immer grausamerer Taten fragt man sich, was einen Menschen wohl zu solchen Greueln antreiben mag. Erst ein Blick auf die Vergangenheit der Gewalttäter lässt zumindest vermuten, worin die Gründe für eine derartige Gewaltbereitschaft und Gewissenlosigkeit liegen könnten: Oftmals haben die Täter eine äußerst schlechte Jugend hinter sich. Ohne damit deren Verbrechen entschuldigen zu wollen, behaupte ich, dass nicht selten schlechte Erfahrungen einen Menschen zum Täter machen und schließe mich somit der heute sehr populären These In jedem Täter steckt ein Opfer an. Besonders gut lässt sich diese an Jean-Baptiste Grenouille, dem Helden aus Patrick Süskinds Bestseller Das Parfum , untersuchen, was ich im Folgenden tun werde. Jean-Baptiste Grenouille wird am 17.Juli 1738 in einer Pariser Fischbude in der Rue aux Fers, am allerstinkendsten Ort des gesamten Königreichs (S.7) geboren. Nachdem er dank der Ohnmacht seiner Mutter, die ihn eigentlich verrecken lassen (S.9) will, knapp dem Tod entgeht, beginnt für ihn eine schwere Kindheit. Grenouille, der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2907
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück