Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame

Schlagwörter:
doppelte Moral, Geldgier, Armut, Reichtum, Bestechung, Mord, Referat, Hausaufgabe, Dürrenmatt, Friedrich: Der Besuch der alten Dame
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Literaturprotokoll, Gabriel Maresch Juni 1996 FRIEDRICH DüRRENMATT: DER BESUCH DER ALTEN DAME Friedrich Dürrenmatt, geboren am 5. Jänner 1921 in Konolfingen (Kanton Bern), war der Sohn eines protestantischen Pfarrers. Er besuchte ein Gymnasium in Bern und studierte dann in dort sowie in Zürich Theologie, Philosophie und Germanistik. Eine Zeitlang arbeitete er als Graphiker, Journalist und schrieb erste Texte für Kabarett. Im Alter von 22 Jahren begann er mit ersten schriftstellerischen Versuchen. Nach dem Erfolg seiner Theaterstücke, wandte er sich ganz dem literarischen Schaffen zu. Als Erzähler hat er vorwiegend Kriminalstoffe zum Vorlage genommen. Dürrenmatt hat Romane und Hörspiele geschrieben, das Zentrum seines Werkschaffens ist aber die Dramatik. Entscheidend für ihn war die Konfrontation mit der Dramatik Thornton Wilders und des späten Bert Brechts. Dürrenmatt wurde vielfach ausgezeichnet und erhielt und unter anderem Ehrendoktorate an den Universitäten von Jerusalem, Neuchâtel und Zürich. Dürrenmatt war Teilnehmer des Friedensforums Für eine atomfreie Welt, für das überleben der Menschheit in Moskau. Außerdem war er Direktionsmitglied am Baseler Theater und Mitherausgeber des Zürcher Sonntag Journals . Dramen: Romulus der Große, 1950 Die Ehre des Herrn Mississippi, 1952 Ein Engel kommt nach Babylon, 1954 Der Besuch der alten Dame, 1956 Die Physiker, 1962 Romane: Der Richter und sein Henker, 1952 Grieche sucht Griechin, 1955 Die Panne, 1956 Das Versprechen, 1958 ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
5302
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück