ÖNORM A 2050 - Normen für Ausschreibungen in Österreich

Schlagwörter:
immaterielle Leistungen, materielle Leistungen, Referat, Hausaufgabe, ÖNORM A 2050 - Normen für Ausschreibungen in Österreich
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Thomas Fuchs, Stephan Seelmann öNORM A 2050 Normen für Ausschreibungen in österreich 1 Allgemeines 1.1 Anwendungsbereich Die öNORM regelt Vergabe von Aufträgen über immaterielle Leistungen materielle Leistungen Lieferungen gehören ebenso dazu. Ausgenommen ist jedoch die Auslobung von Ideen- und Entwurfswettbewerben Bearuftragung mit künstlerischen Leistungen 1.2 Begriffsbestimmungen Leistungen: Lieferungen und materielle oder immaterielle Leistungen imatterielle Leistungne: Planungen, Beratungen und damit verbundene Tätigkeiten. Vergabeverfahren: Abschluß eines Vertrages zwischen einem Auftraggeber und Auftragnehmer Auftraggeber: natürliche oder juristische Person, die an einen Auftragnehemenr einen Auftrag erteilt hat oder einen erteilen will. Auftragnehmer: jeder Unternehmer, der dem Auftraggeber eine Leistung gegen Entgelt erbringt. Unternehmer: natürliche oder juristische Person, handelsrechtliche Personengesellschaften, eingetragene Erwerbesgesellschaften und Arbeitsgemeinschaften. Arbeitsgemeinschaften: Zusammenschluß mehrerer Unternehmer. Bewerber: Unternehmer, der sich an einem Vergabeverfahren beteiligen will. Bieter: Unternehmer, der ein Angebot eingereicht hat. Bietergemeinschaft: Zusammenschluß mehrerer Unternehmer zum Zweck der Einreichung eines gemeinsamen Angebotes. Ausschreibung: an Unternehmer gerichtete Aufforderung, im Wettbewerb Angebote zur Erbringung einer bestimmten Leistung einzureichen. Angebot: Erklärung eines Unternehmers, bestimmte Leistungen zu ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
3514
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück