Das Nibelungenlied

Schlagwörter:
Siegfried, Gunther, Kriemhild, Brunhild, Referat, Hausaufgabe, Das Nibelungenlied
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
DAS NIBELUNGENLIED : Im Nibelungenlied geht es um Schlachten und Verschwörungen in der mittelhochdeutschen Zeit, die durch die unermeßliche Größe des Nibelulngenhortes hervorgerufen wurde. Siegfried ist der Sohn von Siegmund, dem König von Xanten am Niederreihn, und von seiner Gemahlin Sieglind. Siegfried erfährt von einem Drachen, der einen unermeßlichen Schatz, den Nibelungenhort bewachen soll. Er beschließt den Drachen zu töten und verläßt den Königshof mit seinem Schwert Bahmung und dem Hengst Grauer. Siegfried schafft es schließlich, den Drachen zu töten und wird durch das Baden im Drachenblut unverwundbar. Er holt sich aus der Drachenhöhle den Nibelungenschatz. Danach beschließt er nach Worms zu reiten, um den König Gunther der Burgunder zu besuchen. Siegfried wirbt um die Hand Kriemhilds, der schönen Schwester des Königs, doch um sie zu bekommen, muß er zuerst für König Gunther, mit Hilfe seiner Tarnkappe, die starke Königin Brunhild von Isenland im Kampf besiegen, damit diese Gunthers Frau werde. Er besiegt sie. Danach wird in Worms eine Doppelhochzeit gefeiert. Kriemhild gibt in einem Streitgespräch mit Brunhild das Geheimnis preis, wieso Gunther Brunhild besiegen konnte, worauf Brunhild zornig reagiert und zusammen mit Hagen von Tronjer Siegfrieds Tod beschließt. Unter dem Vorwand Siegfried beschützen zu wollen, erfährt Hagen von Kriemhild die verwundbare Stelle an Siegfrieds Schulter und ermordet ihn am darauffolgenden Tag während einer Jagd. Er nimmt sich ...

Autor:
Kategorie:
Biologie
Anzahl Wörter:
513
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 14 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück