Anatomie des Kehlkopfes

Schlagwörter:
Knorpel, Zungenbein, Kehlkopfbänder, Ligamentum Vocale, respiratorische Beweglichkeit, phonatischer Schwingunsablauf, Muskeln, Glottis, Stimmritze, Transversus, Lateralis, Vokalis, Ring-Schildknorpelmuskel, Taschenfalten, Morgegnische Tasche, Referat, Hausaufgabe, Anatomie des Kehlkopfes
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Steffen Keller Anatomie des Kehlkopfes 0. Einleitung 1. Knorpel 2. Kehlkopfbänder 2.1. Bewegungen der Stimmbänder 3. Muskeln 4. Kehlkopfschleimhaut 5. Nerven 6. Verwendete Literatur 0. Einleitung Der Kehlkopf ist aus Knorpeln, Bändern, Muskeln, Bindegewebe und Schleimhaut aufgebaut. Seine komplizierte Struktur ermöglicht außerordentlich differenzierte Funktionen der Stimmgebung für das Sprechen und Singen. Ursprünglich ist der Kehlkopf nicht für diese Funktionen vorgesehen. Bis auf einen Muskel, den Posticus, dienen alle Kehlkopfmuskeln dem Verschluß der Luftröhre. 1. Knorpel Das Gerüst des Kehlkopfes besteht aus Knorpeln und Bändern. Diese tragen die Muskeln. Bis auf den Kehldeckel sind die Knorpel mit Gelenken verbunden. Ringknorpel Er ist der letzte Knorpel der Luftröhre, deren Wand durch zahlreiche Knorpelringe, die hinten offen sind, gestützt wird. Der Ringknorpel ist in sich geschlossen und besonders verdickt. Auf ihm sitzt der Schildknorpel. Schildknorpel Sein vorderer Teil ist außen am Hals spürbar (Adamsapfel). Er besteht aus zwei Platten, die in der Mitte zusammengewachsen sind. Stellknorpel Die beiden Stellknorpel haben die Form von kleinen dreiseitigen Pyramiden, deren Grundflächen auf der hinteren Oberkante des Ringknorpels sitzen. Sie können durch die kleinen Kehlkopfmuskeln in mehrere Richtungen bewegt werden und tragen somit zur Regulierung der öffnungs- und Schließbewegungen der Stimmlippen bei, die an ihren nach innen gerichteten Spitzen befestigt sind. ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1609
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück