Kant, Immanuel (1724-1804)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Kant, Immanuel (1724-1804)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Immanuel Kant Immanuel Kant wurde 1724 in der ostpreußischen Stadt Königsberg als Sohn eines Sattlers geboren. Er verbrachte hier fast sein ganzes Leben bis zu seinem Tod im Alter von achtzig Jahren. Er kam aus einer streng christlichen Familie. Seine christliche überzeugung war deshalb auch eine wichtige Grundlage für seine Philosophie. Kant war ein geachteter Universitätsprofessor. Kant sah sich mit 2 Strömungen konfrontiert: Dem Empirismus, der alles Wissen aus der Erfahrung bezog und dem Rationalismus, der alles Wissen aus der Vernunft bezog. Das Grundproblem war: Ist die Welt so wie wir sie empfinden, oder so wie sie sich unserer Vernunft darstellt. Nun Kant konnte beiden Strömungen nicht ganz zustimmen. Er meinte, daß sowohl die Empfindungen, als auch die Vernunft eine wichtige Rolle spielen, wenn man die Welt erfährt. Er war der Meinung, daß die Rationalisten die Vernunft zu sehr betonten und die Empiristen die Erfahrung. Er stimmt den Empiristen zu, daß alle Kenntnisse auf die Sinneswahrnehmung zurückzuführen sind (Material der Erkenntnis), doch liegen für Kant auch in der Vernunft wichtige Voraussetzungen wie man die Welt auffaßt (Form der Erkenntnis) Die wichtigsten Voraussetzungen für Kant sind Zeit und Raum. Kant bezeichnet sie als Formen der Anschauung des Menschen. Er betont, daß beide Formen vor jeglicher Erfahrung kommen. Er sieht dies sozusagen als angeborene Eigenschaft des Menschen, alle Dinge in Raum und Zeit zu ordnen. Das Bewußtsein selbst trägt also ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1002
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück