Belgien

Schlagwörter:
Belgica, Burgund, Habsburger, Eupen, Malmedy, Belgisch-Kongo, Wallonen, Flamen, flämisch, Referat, Hausaufgabe, Belgien
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Erdkunde: Thema Belgien (Klasse 9, Note 3) BELGIEN Die belgische Geschichte Der Name Belgien geht zurück auf die Bezeichnung der römischen Provinz Belgica. Der östliche Teil des seit dem 5. Jahrhundert zu Frankreich gehörenden Gebietes fiel im Jahre 880 an das Westfränkische Reich. Seit 1385 gelangte das Gebiet von Belgien an das sich ausbildende Burgund, und bereits im Jahre 1477 kamen die gesamten Niederlande an die Habsburger. Nach kurzfristiger Unabhängigkeitserklärung der vereinigten belgischen Staaten 1790, wurde Belgien schon 1795 durch Frankreich besetzt. Es verstrichen 20 Jahre, bis 1815 Belgien und die Niederlande zum Königreich der vereinigten Niederlande zusammengefaßt wurden. Im August 1830 kam es zu einem, von Frankreich unterstützten Aufstand, der zur erneuten Unabhängigkeitserklärung von Belgien, am 4.10.1830 führte. 1831 wurde Leopold der Erste aus dem Hause Sachsen-Coburg zum König der Belgier gewählt. Als zunächst noch nebenrangiges Problem , tauchte seit 1840 die Sprachen- frage zwischen Walloren und Flamen auf. Der 1881-1885 vom belgischen König erworbene Unabhägige Kongostaat ging 1908 an den belgischen Staat über. Durch den Einmarsch deutscher Truppen 1914, wurde die belgische Neutralität verletzt, der äußerste Westen des Landes galt im ersten Weltkrieg als Frontgebiet. Die Friedensregelung von 1918 und 1919 brachte Belgien den Gewinn des deutsch-sprachigen Gebietes von Eupen und Malmedy. Im zweiten Weltkrieg wurde Belgien erneut von deutschen Truppen ...

Autor:
Kategorie:
Erdkunde, Geschichte
Anzahl Wörter:
503
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück