Der Dienstcharakter des Weihsakraments

Schlagwörter:
Bischof, Referat, Hausaufgabe, Der Dienstcharakter des Weihsakraments
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Kapitel 10: Der Dienstcharakter des Weihsakraments Seit jeher haben die Menschen, die an göttliche Mächte glauben, das Verlangen mit ihnen in Verbindung zu treten. Priester vermitteln zwischen der Gottheit und dem Stamm und sind zumeist Menschen die den Sinn des Lebens und der Welt erkennen und anderen Ratschläge geben. Das Wort Priester leitet sich vom lat. Wort pontifex ab, welches soviel wie Brückenbauer bedeutet . Um Priester zu werden bedarf es einer Erwählung durch die Gottheit. Dies kann sowohl durch Abstammung, als auch durch Begabungen oder besondere Ereignisse bei der Geburt geschehen. Trotz einiger Parallelen zwischen den meisten Religionen und dem Christentum bestehen grundlegende Unterschiede. So muß Gott nicht durch Opfer milde gestimmt werden, da er immer gnädig ist, auch muß er nicht beschworen werden, da er immer bei den Gläubigen ist. Im Alten Testament ist den Priestern die Sorge um Gottes Wort und der Kult anvertraut, ein Amt also, das Jesus nie für sich beansprucht hat. Unser heutiges Priestertum stammt von Jesus und seinen Jüngern, von denen er zwölf (Symbolzahl für die zwölf Stämme des Gottesvolks) zu seiner Nachfolge auswählte. Diese Apostel (vom lat. Wort für Abgesandter ) sind der Grundstein für unsere heutige Kirche. Aus ihren Funktionen, der überlieferung der christlichen Botschaft, die Verantwortung über das gottesdienstliche Leben und der Leitung der Gemeinden leitete sich die spätere dreigliedrige Priesteraufgabe ab: Verkündigung, Sakramente ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
718
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück