Borchert, Wolfgang: Draussen vor der Tür

Schlagwörter:
Nachkriegsdrama, Beckmann, Soldat, Selbstmordgedanken, Elbe, Referat, Hausaufgabe, Borchert, Wolfgang: Draussen vor der Tür
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Wolfgang Borchert Draussen vor der Tür Ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will. zum Autor: Wolfgang Borchert wurde am 20.5.1921 in Hamburg geboren und starb am 20.11.1947 an einem Leberleiden in einer Klinik in Basel. Als Buchhändlerlehrling nahm er Schauspielunterricht, aber er konnte den Schauspielerberuf nur kurze Zeit ausüben da er 1941 zum Militärdienst einberufen wurde. Seine Zeit beim Militär ist gekennzeichnet durch Einsätze an der Ostfront und Gefängnisaufenthalte da man ihm Wehrzersetzung vorwarf. (u.a. Göbbels Parodie) Auch erkrankte er während dieser Zeit schwer. 1945 floh er aus französischer Kriegsgefangenschaft nach Hamburg. Dort verbrachte er schwerkrank seine literarisch produktivste Zeit. Im Herbst 47 ermöglichten ihm Freunde einen Krankenhausaufenthalt in Basel wo er dann auch starb. In seinen Werken behandelt er Themen wie Gefängnis(Die Hundeblume ), Krieg(An diesem Dienstag ) und Heimkehr(Die lange, lang Strasse lang ). Einer der Gründe für seinen Erfolg liegt wohl darin, dass er unmittelbar nach dem 2. Weltkrieg aktuelle Themen aufgreift. zum Stück: Borchert schrieb das Stück im Herbst 1946 in wenigen Tagen. Als Hörspiel wurde es am 13. Februar 1947 zum ersten mal gesendet. Als Bühnenstück wurde es am 21.11.1947, einen Tag nach dem Tod des Dichters, uraufgeführt. Fast alle bedeutenden deutschen Bühnen haben das Stück in ihren Spielplan aufgenommen. Es wurde unter dem Titel Liebe 47 verfilmt. Das Stück wurde in mehrere ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
911
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück