Hesse, Hermann: Narziß und Goldmund

Schlagwörter:
Kloster, Wanderschaft, Frauenbekanntschaften, Referat, Hausaufgabe, Hesse, Hermann: Narziß und Goldmund
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Narziß und Goldmund von Hermann Hesse Lebenslauf von Hermann Hesse -1877 (02.06) Geburt in Calw Württemberg -1891 Eintritt in das evangelische Klosterseminar Maulbronn. -1898 Ausbildungsabschluß in einer Buchhandlung -1899 Veröffentlichung seiner ersten Werke -1904 Bekanntwerden durch Peter Camenzind -1905 Hochzeit mit Maria Bernoulli -1907 - 1912 Neuer Beruf: Mitherausgeber der Zeitschrift März -1913 Verlassen Deutschlands Umzug mit seiner Familie nach Ostermundigen bei Bern. -1916 Nervenzusammenbruch aufgrund familiärer Probleme -1919 Trennung von seiner Familie. -1926 Mitglied in der Sektion für Dichtkunst der Preußischen Akademie der Künste -1936 - 1962 Preisträger zahlreicher Ehrungen für seine Werke. (Goethe-Preis, Nobelpreis, Friedenspreis der Stadt Frankfurt am Main) -1962 Ehrenbürger von Montagnola -1962 (09.08) Tod durch Gehirnschlag. Inhaltsangabe zu: Narziß und Goldmund Von seinem reichen Vater wird der junge Goldmund, der ohne Mutter und Geschwister aufgewachsen ist, in die Klosterschule Mariabronn gebracht. Goldmund gewöhnt sich schnell ein und fühlt sich zu einer Person im Kloster besonders hingezogen; zum Lehrgehilfen Narziß. Nach über einem Jahr wird Goldmund zu einem heimliche Ausflug ins nahegelegene Dorf zu ein paar Freundinnen verleitet. Anfangs langweilt er sich nur, als ihm aber beim Abschied eines der Mädchen einen Kuß gibt, wird ihm der Abend zu einem bedrückenden Erlebnis. Erst nach Monaten erzählt Goldmund die Geschichte seinem guten Freund Narziß ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
806
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück