Gorkij, Maxim: Nachtasyl

Schlagwörter:
Elendsquartier, Spannungen, Herberge, Referat, Hausaufgabe, Gorkij, Maxim: Nachtasyl
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
NACHTASYL Im Elendsquartier des Ehepaars KOSTYLEW, das auch gelegentlich als Nachtherberge benutzt wird, sind feste Plätze: Betten und Pritschen an eine buntgewürfelte Gesellschaft von Leuten vermietet, die vormals was anderes waren, nunmehr aber unten in der Tiefe angelangt sind. Da ist der Schlosser KLETSCH nebst seiner sterbenden Frau, das Strichmädchen NASTJA, die Pastetenverkäuferin KWASCHNJA, der Mützenmacher BUBNOV, der Herumtreiber und ehemalige Dieb WASSKA PEPEL, der ein Verhältnis mit WASSILISSA, der Frau des Besitzers hat, der aber in Wahrheit in deren Schwester NATASCHA verliebt ist. Weiters leben dort der Schau- und Falschspieler SSATJIN, der Schuster ALJOSCHKA, ein nicht näher qualifizierte BARON, der Lastenträger SCHIEFERKROPF und der TARTAR. Die Atmosphäre in dem Elendsquartier, in dem viele nah aufeinanderhocken, ist allgemein gereizt und zudem voll von Sonderspannungen. Der Herbergswirt ist seiner Frau wegen auf WASSKA PEPEL eifersüchtig, er spioniert beiden nach. Die Frau ist auf ihre eigene Schwester eifersüchtig, mit der es täglich Schimpfereien und Schlägereien gibt. Ein ständiger Besucher des Elendsquartiers ist der Onkel dieser beiden, der Polizist MEDWEDJEW, der ein Auge auf die Pastetenverkäuferin geworfen hat. Diese, das Strichmädchen und der sog. Baron hausen in einer besonderen Kammer. Er hilft ihr, ihre Waren zum Markt zu bringen, und außerdem steht er ihr sehr nahe. In diese Gesellschaft hinein schneit nun der alte Pilgersmann LUKA, halb ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
513
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück