Mörike, Eduard: Mozart auf der Reise nach Prag

Schlagwörter:
Don Juan, Eugenie, Hochzeit, Referat, Hausaufgabe, Mörike, Eduard: Mozart auf der Reise nach Prag
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Eduard Mörike: Mozart auf der Reise nach Prag 1. Autor Eduard Mörike wurde am 8.September 1804 als siebtes von dreizehn Kindern des Arztes Karl Friedrich Mörike und dessen Ehefrau, der Pfarrerstochter Charlotte Dorothea Beyer, in Ludwigsburg geboren. Von 1811-1817 besuchte er die Lateinschule in Ludwigsburg. Nach dem Tod seines Vaters am 22.September 1817 siedelte die Familie nach Stuttgart über, wo Mörike in das Gymnasium illustre aufgenommen wurde. Im Oktober 1818 trat er in das Niedere Theologische Seminar in Urach über. Ab 1821 gewann er erste Lektüreeindrücke aus Shakespeare, Calderon, Goethe, Jean Paul und Novalis. Von Oktober 1822 an studierte er Theologie am Thübinger Stift. Das Jahr 1823 galt als Beginn seines eigentlichen dichterischen Schaffens. Im Oktober 1826 schloß er sein Studium erfolgreich ab und übernahm Vikariatstätigkeiten, unter anderem in Oberboihingen, Eltingen oder Weilheim. Seine ersten Dramen entstanden 1827: König Enzio, von dem keine Aufzeichnungen mehr vorhanden sind und Der letzte König von Orplid. Seine Versuche, in Stuttgart als freier Schriftsteller und Redakteur unterzukommen, scheiterten jedoch. Am 3.Juli 1834 trat er den Pfarrdienst in Cleversulzbach an, von dem er im September 1843 auf eigenen Wunsch pensioniert wurde. Am 25.November 1851 heiratete er die Katholikin Margarethe Speeth und siedelte mit ihr wieder nach Stuttgart über. 1852 wurde er Lehrer für Literatur am Katharinenstift. Am 5.August bekam er von der Universität Thübingen ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1015
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück