Mozart, Wolfgang Amadeus (1756-1791) und die Freimaurerei

Schlagwörter:
Komponist, Nannerl, Konstanze Weber, Freimaurerei, Hofkonzertmeister, Salzburg, Zauberflöte, Referat, Hausaufgabe, Mozart, Wolfgang Amadeus (1756-1791) und die Freimaurerei
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Referat von Christian Seitz Christian Seitz in 1996 Autor: Christian Seitz Jahrgangsstufe: 12 Schule: BBS Darmstadt Kurs: Mu bei Herrn Dofel Fach: Musik Thema: Mozart und die Freimaurer P.S: über eine kleine Rückantwort (Kommentar, Verwendungszweck, ich habe Dein Referat runtergeladen... , etc.) würde ich mich sehr freuen e-mail an mich: Kryspus gmx.net Mozart und die Freimaurerei Mozarts Leben Salzburgs berühmtester Sohn wurde am 27. Januar 1756 in der Getreidegasse geboren, in einem Haus, welches nun ein Mozart-Museum und Mekka für Musikliebhaber aus aller Welt ist. Der Vater Leopold Mozart, Violinist, Komponist und Vizekapellmeister am Hofe des Fürsterzbischofs von Salzburg, erkannte das Talent seines Knaben ganz früh und tat alles, um es zu fördern. Leopold selbst, der eine über die Grenzen des Landes hinaus bekannte Violinschule verfaßt hatte, war der erste Lehrer des Wunderkindes. Schon im zarten Alter von 4 Jahren spielte Wolfgang Klavier, mit 5 Geige; mit 6 Jahren brachte er seine erste Komposition, ein Menuett, zu Papier und unternahm seine erste Konzertreise, zusammen mit seinem Vater und seiner um 5 Jahre älteren Schwester Nannerl, die ebenfalls musikalisch sehr talentiert war und mit ihrem Brüderchen auftrat. Weitere Reisen quer durch ganz Europa folgten bald, das virtuose Geschwisterpaar spielte an allen wichtigen Höfen auf und erntete grenzenlose Bewunderung und Begeisterung. Von 1779 bis 1781 war Wolfgang Amadeus Hoforganist im Salzburger Dom, in dem ...

Autor:
Kategorie:
Musik, Geschichte
Anzahl Wörter:
7217
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück