Mozart, Amadeus Mozart (1756-1791)

Schlagwörter:
Salzburg, Konstanze Weber, Zauberflöte, Komponist, Hofkonzertmeister, Komponist, Referat, Hausaufgabe, Mozart, Amadeus Mozart (1756-1791)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Referat Wolfgang Amadeus Mozart - Seine Persönlichkeit Man muß grundsätzlich 2 verschiedene Arten von Menschen unter den Komponisten unterscheiden. Zu der ersten Art gehören Musiker, die nur des Berufes bzw. Des Geldes wegen komponieren. Zu diesen gehören z.B. Wagner oder Gluck. Diese Charaktereigenschaft schließt jedoch die Genialität ihres Schaffens nicht aus. Die zweite Art sind Musiker, die in ihren Werken ihre Vitalität, Gefühle und Gedanken ausdrücken. Sie komponieren zu ihrem eigenen Wohlbefinden. Dazu gehörten Haydn, Schubert und nicht zuletzt auch W.A.Mozart. Mozart wurde als Kind mehr bewundert, als als erwachsener ausgebildeter Meister der Musik. In seiner Kindheit war er ein gesunder und kräftiger Junge, der dann durch die häufigen Reisen und durch die damit verbundenen Strapazen sehr geschwächt wurde. Aufgrund seiner ständigen geistigen Arbeit, war er sehr nervös und wirkte immer etwas unruhig. Seine Nervosität legte sich mit dem Alter und seine Nerven und sein Gemüt wurden immer sensibler. Mozart liebte lange Spaziergänge nach getaner Arbeit, um sich zu entspannen. Er war sehr gutmütig, was jedoch sehr oft ausgenutzt wurde. Auch war er hilfsbereit, gütig und dankbar für jeden Gefallen, den man ihm tat. Mozart hatte gegenüber anderen Menschen keine Vorurteile, sondern er beurteilte immer nur den Menschen an sich, egal ob es sich um einen Fürst oder um einen einfachen Straßenmusikanten handelte. Er sah nie den Rang oder den Einfluß des Menschen, sondern erlebte ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
904
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück