Die Mormonen

Schlagwörter:
Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage, Urim und Thummim, Referat, Hausaufgabe, Die Mormonen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Mormonen Einleitung Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage, genannt Mormonen, ist eine Glaubensgemeinschaft, deren Anhänger davon überzeugt sind, daß ihre Gemeinschaft nicht durch Abspaltung von einer bestehenden Kirche entstanden ist, sondern von Gott selbst ins Leben gerufen wurde. In dieser überzeugung missionieren die Mormonen in Europa, Amerika und vielen Ländern der Erde. In der Regel sind es junge Männer, die auf der Straße oder an den Haustüren missionieren und mit den Menschen über ihren Glauben sprechen möchten. Immer sind sie korrekt in Anzug und Krawatte gekleidet. Auch im Odenwald sind sie seit langen Jahren zu sehen. Ihre Kirche steht seit kurzem in Michelstadt im Kreuzweg; früher trafen sich die Gläubigen in der Michelstädter Bahnhofstraße. Nach eigenen Angaben haben die Mormonen weltweit etwa 6 Millionen Mitglieder, davon 220.000 in Europa und 31.000 in Deutschland. Eine Abspaltung der Mormonen, die Reorganisierte Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage, hat in Amerika rund 30.000 Mitglieder. Entstehung In einer Kurzbiographie des Gründers der Mormonen, Joseph Smith, heißt es, daß er in den ersten Frühlingstagen des Jahres 1820 eine Vision gehabt habe, in deren Verlauf ihm Gott und Jesus Christus persönlich erschienen seien. Auf die Frage, welcher Glaubensgemeinschaft er sich anschließen solle, habe ihm Jesus geantwortet, keiner, denn sie seien alle im Irrtum: Der zu mir Sprechende sagte, all ihre Glaubensbekenntnisse seien ein ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1811
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück