Montessori, Maria: Kinder sind anders

Schlagwörter:
absorbierender Geist, sensible Perioden, Referat, Hausaufgabe, Montessori, Maria: Kinder sind anders
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Maria Montessori: Kinder sind anders 1936 erschienen (ital.) geht zuerst auf damalige Situation des Kindes ein, dazu vorlesen - Was sind Kinder? S. 7f F1 Glaubt ihr, daß es heute noch immer so ist? in einem Buch über Montessoripädagogik in der Regelschule aus den 90er J.: Noch nie beschäftigte man sich so intensiv wie heute mit der Kinderwelt. Die Angebote reichen von Fernsehsendungen, Zeitschriften, Büchern, Kleidung, Spielgeräten, Schallplatten, Lerncomputern bis hin zu Erlebnisparks und eigenen Speisekarten in Restaurants - alles speziell für Kinder entwickelt. Viele unserer Kinder sind Wunschkinder, die ohne Geschwister, umsorgt und überbehütet in der Kleinfamilie aufwachsen. Materieller Reichtum der Eltern erlaubt es, dem Kind jeden Wunsch von den Augen abzulesen und sofort zu erfüllen. Es erhält Tennisstunden, nimmt an Reitkursen und Ballettunterricht teil. In Kreativ- und Musikkursen wird es zusätzlich gefördert. Räumliche Distanzen schrumpfen angesichts des modernen Verkehrswesens. Urlaubsreisen in andere Länder empfinden Kinder heute oft als selbstverständlich. Dazu liefert das Fernsehen Informationen aus aller Welt und Abwechslung zu jeder Tages und Nachtzeit. dadurch ergeben sich aber auch Nachteile und Gefahren, die nicht weniger problematisch sind zurück ins Jahr 1936 bzw. noch früher Montessori hat Kritik geübt an der Lebens- und Schulsituation der damaligen Zeit. In dem Buch, das ich vorstelle, geht es zunächst um die Entwicklung des Kindes, denn nur wenn man ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1815
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück