Mörike, Eduard (1804-1875)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Mörike, Eduard (1804-1875)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Eduard Mörike (1804-1875) wurde am 08. 09. 1804 in Ludwigsburg als Sohn eines Arztes geboren besuchte die Lateinschule in Ludwigsburg nach Tod d. Vaters (1817) kam er aufs Stuttgarter Gymnasium 1818 22 Besuch des niederen theologischen Seminars in Urach 1822 26 Theologiestudent im Tübinger Stift Freundschaft mit Weidlinger und Bauer Liebe zu Maria Mayer - Niederschlag dieser Liebe im Roman Maler Nolten (1832) und in den Preregrina-Geschichten Freundschaft mit P.F. Strauß 1826 zunächst in Nörthingen bei der Mutter, dann in Oberboitingen, in Möhringen in Stuttgart und 1827 in Köngen Pfarrvikar 1827 28 Beurlaubung, ging literar. Tätigkeit nach 1828 Gesellschaft und Hauslehrer bei Onkel in Stuttgart 1829 34 Vikar in verschiedenen Gemeinden 1834 erhielt er eine Pfarrstelle in Kleversulzbach 1843 wegen Kränklichkeit in Ruhestand versetzt 1844 51 Aufenthalt in Hall, dann in Bad Mergentheim 1851 Heirat mit Maria Mayer (1773 Trennung) 1866 Lehrer für Literatur am Katharinenstift für Mädchen in Stuttgart Mitarbeit am Salon, an der Metzlerchen Frauenzeitung an der Freyer und an L. Seegers Richterbuch aus Schwaben 1852 Doktor Ehrenhalber an der Tübinger Universität 1855 Hofrat, Begegnung mit Storm, Heiße, Geibel, Hartmann, Turgenjew, Hebbel und Moritz v. Schwind in Stuttgart 1856 Professor in Stuttgart 1862 Ehrengabe der deutschen Schillerstiftung 1864 Jahrespension dieser Institution letzte Lebensjahre in Lorch (1867 69) 1870 71 in Nörthingen, zuletzt in Stuttgart starb am 04. 06. ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
319
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück