Rechte und Pflichten eines Mittelschülers

Schlagwörter:
Mitwirkungsrechte, Mitbestimmungsrechte, Referat, Hausaufgabe, Rechte und Pflichten eines Mittelschülers
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Rechte und Pflichten eines Mittelschülers Sowie es überall, und in jedem Lebensgebiet einiger Rechte und Pflichten bedarf, existieren auch in der Schule einige Regeln die eingehalten werden müssen.Schulgesetze sind nötig um die Rechte und Pflichten des einzeln en festzuhalten und um Streitfragen in der Schule zu regeln. Viele Schüler kennen die Schulgesetze überhaupt nicht, und deshalb finde ich, daß jeder in der 1.Klasse über die wichtigsten des Schunterrichtsgesetzes informiert werden sollte. In unserer Hausordnung findet man nur Pflichten eines Schülers, von den Rechten allerdings ist wenig zu sehen. Ich habe die für mich am wichtigsten Regeln aus dem SCHUG herausgesucht: Die Schüler sind verpflichtet, durch ihre Mitarbeit und ihre Einordnung in die Gemeinschaft der Klasse und der Schule mitzuhelfen, die Aufgabe der österreichischen Schule zu erfüllen und die Unterrichtsarbeit zu fördern.Wichtig ist die innere Ordnung des Schulwesens als Grundlage des Zusammenwirkens von Lehrern, Schülern und Erziehungsberechtigten als Schulgemeinschaft. Die Schüler haben außerdem den Unterricht während der vorgeschriebenen Schulzeit regelmäßig und pünktlich zu besuchen, auch am Unterricht in den Freigegenständen und unverbindlichen übungen, für die sie angemeldet sind, regelmäßig teilzunehmen, sich an den verpflichtend, vorgeschriebenen Schulveranstaltungen zu beteiligen und die notwendigen Unterrichtsmittel mitzubringen. Der Schüler ist auch über Auftrag des Schulleiters, eines ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1502
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück