Die Reisen des Marco Polo

Schlagwörter:
Venedig, Asien, Mongolen, Großkahn, Kaiser, Genua, Referat, Hausaufgabe, Die Reisen des Marco Polo
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Reisen des Marco Polo Marco Polo, der Sohn des reichen Kaufmanns Nicolo Polo wird im Jahr 1254 in Venedig geboren. Als Marco 6 Jahre alt war, unternehmen sein Vater und sein Onkel eine Geschäftsreise in das von Mongolen besiedelte Asien, weil Konstantinopel die Handelsverträge mit Venedig gekündigt hatte. Karte In Asien angelangt, wurden sie von Großkhan Kublai eingeladen um nach China zu kommen. Der Kaiser nahm die Brüder Polo mit allen Ehren auf, befragte sie über die Könige in Europa und über die Rolle des Papstes und ließ sich aufschlüsseln über Sitten und Gebräuche im Abendland geben. Er gab den Venezianern eine Botschaft an den Papst, worin er diesen bat, ihm 100 intelligente und geschulte Christen zu schicken, die imstand wären, mit ihren Untertanen zu diskutieren. Wenn es ihnen gelingen sollte, den Kaiser zu überzeugen, so würde er mit all seinen Untertanen zum Christentum übertreten. 1269 kehrten die Reisenden nach Venedig heim. Aber die Antwort des Papstes ließ auf sich warten, aus dem einfachen Grund, weil er wieder einmal nicht besetzt war. Nach seiner Wahl ermunterte Gregor X. dann freilich die Brüder Polo, eine neue Reise in den Orient anzutreten, konnte ihnen aber nur zwei Mönche mitgeben, die den Auftrag erhielten, den Kaiser von China ein Sendschreiben des Papstes zu übergeben. Die beiden Reisenden verließen 1271 Venedig aufs neue und nahmen den erst 17 Jahre alten Marco mit. Die beiden Mönche, die mit ihnen reisten, flüchteten schon bald, weil einzelne ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
611
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 7 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück