Lyocell (Textile Faserkunde)

Schlagwörter:
Produkteigenschaften, Umweltfreundlichkeit, Rohstoff für die Webkette, Textilentwicklungen, Referat, Hausaufgabe, Lyocell (Textile Faserkunde)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
REFERAT AUS TEXTILER FASERKUNDE UND FLäCHEN erstellt und gehalten von Bernd Angerhofer am 21.7.1997 Quellen: Taschenbuch für die Textilindustrie 1996, Lenzing Berichte 1996 2. Klasse LYOCELL Motiviert durch die Suche nach einem neueren Verfahren, die einen Quantensprung hinsichtlich ökologie und Produktionseigenschaften darstellen ,begann im Jahre 1986 der weltgrößte Viskosefaserhersteller - die Lenzing AG in österreich - mit der Entwicklung einer neuen Zellulosefasergeneration. Diese Entwicklung basiert auf den grundsätzlichen Entdeckungen, daß 1 Aminoxide in der Lage sind, Zellulose aufzulösen und somit einem speziellen Spinnverfahren zugänglich sind. Was ist Lyocell? Lyocell ist ein Zellulosefaser, die durch ein Lösungsmittelspinnen mittels eines organischen Lösungsmittel erhalten wir: Ein organisches Lösungsmittel ist im wesentlichen eine Mischung von organischen Chemikalien (im Falle des Lenzinger Lyocell-Verfahrens handelt es sich dabei um NMMO ( 2 N-Methyl-morpholin-N-oxid)) und Wasser. Lösungsmittelspinnen ist die Lösung und das Spinnen ohne die Bildung eines Derivates 3 . Was spricht für Lyocell? Hervorragende Produkteigenschaften: Vorteile einer Zellulosefaser Tragephysiologie Beständigkeit Dauerhaftigkeit Waschbarkeit kontrolliertes Fibrillierung Umweltfreundlichkeit: biologisch abbaubar umweltfreundlicher Produktionsprozeß Attraktiver Rohstoff für die Webkette: hohe Produktivität in Weberei und Spinnerei Belastbarkeit im nassen Zustand Wirtschaftlich in Färberei ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
317
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück