Lübke, Heinrich (1894-1972)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Lübke, Heinrich (1894-1972)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Heinrich Lübke Altpräsident Dr. h .c Heinrich Lübke, katholisch, wurde am 14. Oktober 1894 in ENKHAUSEN, Kreis Arnsberg im Sauerland als Sohn eines Schuhmachers und kleinen Landwirts geboren. Er wuchs mit 4 Geschwistern auf. Sein Bruder Friedrich-Wilhelm, der 1954 verstarb, war Ministerpräsident von Schleswig-Holstein. Heinrich Lübke verlor bereits als Siebenjähriger seinen Vater. Nach dem Progymnasium Verl besuchte Heinrich Lübke das Gymnasium Petrinum in Brilon im Hochsauerland, wo er 1913 das Abitur ablegte. Nach einem praktischen Jahr ging Lübke als Student der Landwirtschaft der Geodäsie und der Kulturtechnik an die Landwirtschaftliche Hochschule in Bonn. Am 1. Weltkrieg nahm er als Kriegsfreiwilliger teil ( Ek I und II). Nach 1918 studierte er in Berlin und Münster Volkswirtschaft, Verwaltungsrecht und Boden- und Siedlungsrecht. Er bestand 1921 das geodäsische und das große kulturbautechnische Examen und wurde Vermessungs- und Kulturingenieur. Ab 1923 war er im landwirtschaflichen Organisationswesen tätig. Durch seine Initiative erfolgte 1926 der Zusammenschluss der Klein- und Mittelbauernverbände, sowie der Kleinpächterverbände zur Deutschen Bauernschaft, deren Direktor er bis 1933 war. 1931 ging er als Vertreter des Zentrums in den preußischen Landtag. 1933 wurde Lübke aus allen ämtern entlassen und bald darauf unter dem Stichwort ,,Korruption der Systemzeit ein Ermittlungsverfahren gegen ihn eingeleitet. Dies hatte zur Folge, daß er über 20 Monate in ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
818
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück