Landwirtschaft in Deutschland

Schlagwörter:
DDR, Kleinstbetriebe, Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft, Hofwirtschaft, LPG-Bauern, Referat, Hausaufgabe, Landwirtschaft in Deutschland
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Landwirtschaft in Deutschland Landwirtschaft im Wandel -Das sollte man wissen- Ein Arbeitsplatz in der Landwirtschaft kostet heute im Durchschnitt rund 400.000DM. Weniger Menschen stellen mehr Nahrungsmittel und auch Rohstoffe zur weiteren Verwendung her. Vor 120 Jahren versorgten 4 Bauern sich und einen Bürger mit Nahrungsmitteln. 1950 versorgte 1 Bauer 10 Menschen mit Nahrungsmitteln. Heute versorgt 1 Bauer in der bisherigen Bundesrepublik 85 Menschen mit Nahrungsmitteln. Veränderung der Landwirtschaft in den neuen Bundesländern - Ein neues Problem - In der frühen Bundesrepublik herrscht in der Landwirtschaft der Familienbetrieb vor. In der ehemaligen DDR wurden nach dem 2.Weltkrieg zunächst alle Betriebe mit mehr als 100 Hektar enteignet und so über 200.000 Neubauernbetriebe geschaffen bzw. Kleinstbetriebe vergrößert. Zwischen 1958 und 1960 wurden dann alle Betriebe (rund 500.000) zwangsweise in Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft (LPG) zusammengefaßt. Daraus entstand Mitte der 60er Jahre der Plan einer Industriemäßig organisierten Landwirtschaft. So entwickelte sich bis 1989 nebeneinander einerseits große Betriebe des Pflanzenbaus und andererseits riesige Einrichtungen der Tierproduktion. Im Pflanzenbau wurde eine Größe von ca. 6.000ha landwirtschaftliche Nutzfläche angestrebt, bei der Tierproduktion Bestände von etwa 2.000 Milchkühen oder 16.000 Mastrindern oder 100.000 Mastschweinen. Daneben konnte jeder Bauer noch in geringem Umfang eine Hofwirtschaft ...

Autor:
Kategorie:
Politik
Anzahl Wörter:
419
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 30 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück