Debussy, Claude: La Mér

Schlagwörter:
Komponisten, Pianist, Impressionismus, Kompositionstechnik, Leben, Werke, Referat, Hausaufgabe, Debussy, Claude: La Mér
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Bundesoberstufenrealgymnasium für studierende Musik 1070 Wien Claude Debussy La Mér Ì Lee, Jun-Yeob Anton Musikkunde Einführung in die wissenschaftliche Arbeitstechnik Professor: Prof. Grasemann Wilfried 1997 98 VORWORT La Mér ist, möglicherweise die größte impressionistische symphonische Werk aller Zeit . Cox behauptete, daß es die beste Symphonie ist, die von einem Franzosen geschrieben wurde. La Mér ist großartig für seine Einheit in der Form, mit allen wichtigen strukturellen Elementen einer symphonische Arbeit (Melodie, Harmonie, Rhythmus, usw..). Im La Mér, sind alle größten Einflüsse des Leben Debussys offenkundig. Wie einem Kind, dem Sohn eines Seemanns, er erstaunliche Geschichten von Expeditionen seines Vaters erklärt wurde . Das Meer faszinierte Debussy seit seiner Kindheit. Als Junge wollte er Matrose werden. Zu dem Werk inspiriert wurde er aber auch von den Bildern des englischen Malers Turner und dem japanischen Grafiker Hokusai, dessen Die Woge von Kanagawa den Einband der Erstausgabe von La Mér zierte. Den größten Teil von La Mér komponierte Debussy 1904, während eines Urlaubes mit Emma Bardac. Uraufgeführt wurde das Werk im Oktober des Jahres 1905. INHALTSVERZEICHNIS VORWORT 2 I. Das Leben 4 II. Impressionismus 9 III. Analyse und Kompositionstechnik 13 LITERATURVERZEICHNIS 15 Werkverzeichnis 16 I.1.1.Das Leben Debussy war ein Rebell, ein Individualist und Einzelgänger. Es gelang ihm, althergebrachte musikalische Formen zu durchbrechen und etwas gänzlich ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
4105
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück