Böll, Heinrich (1917-1985)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Böll, Heinrich (1917-1985)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Heinrich Böll 1. Biographie Böll wurde am 21. Dezember 1917 als das achte Kind des Schreinermeisters und Bildschnitzers Viktor Böll in Köln geboren. Er wird von seinen Eltern katholisch erzogen 1923-1930 erlebt B. sieben glückliche Jahre seiner Kindheit in Wohlstand (mit Spiel und Spaß) und Familie (Vater, Mutter, Geschwister). B. ist eines der wenigen reichen Kinder seiner Zeit. 1928-1937 besucht B. ein Gymnasium. Als Kind liest B. Robinson Crusoe, dann Karl May und andere Autoren. Nach dem Abitur wird er für ein Jahr lang in den Arbeitsdienst eingezogen, danach beginnt er eine Buchhändlerlehre. Durch den zweiten Weltkrieg werden die Pläne Bölls, Literatur zu studieren, zerstört, denn er dient in der Armee als Soldat von 1939-1945, also den gesamten Krieg. Dabei kommt er an verschiedene Fronten. Aus amerikanischer Gefangenschaft kehrt er 1945 in die Heimat zurück. Nach dem Krieg studiert er in Köln Literatur, dann arbeitet er eine Zeit lang in der Schreinerei seines Bruders und später als Behördenangestellter. 1947 beginnt er mit Kurzgeschichten. Nach seinen ersten literarischen Erfolgen wird er 1951 freier Schriftsteller. Es folgen Erzählungen und Romane, die Böll den Ruf eines hervorragend realistischen Erzählers bringen. In B. s Werken werden oft die einfachen Menschen und die Außenseiter der Gesellschaft positiv gesehen. Bekannte Werke haben häufig den Krieg als Thema. 1967 erhält B. den Georg-Büchner-Preis. 1970-1972 ist B. Präsident des P.E.N.-Zentrums der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1911
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 2 vergeben.
Zurück