Das antike Theater

Schlagwörter:
Göttersagen, Tragödie, Komödie, Dionysien, Chor, Referat, Hausaufgabe, Das antike Theater
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
1. Antikes griechisches Theater allgemein primäres Ziel: Ehrung Gottes à Darbringen von Ferkel-Opfer Aufführung in hufeisenförmigen Theatern unter freiem Himmel Inhalt: oft: Göttersagen, Schicksalsgeschichten; selten: Militärerzählungen moralische Lehrsätze è Götterglaube festigen besondere Bedeutung auch für politische Themen Dichter: auch verantwortlich für Musik Regie ab Perikles: Schaugelder, um Armen Theaterbesuch zu ermöglichen 2. Tragödie Aufführung: offizielle musische Wettkämpfe Große Dionysien (siehe 1.) Chor: 15 Mitglieder meist nur einmal gespielt 500-400 v.Chr.: 1500 Dramen entstanden Handlung: Göttersagen Heldengeschichten Ziel: Erinnerung an große Taten des Volkes Aufzeigen von Lust- & Schmerzgefühl à Richtiges Anwenden im Alltag (Platon) Dichter: Sophokles (496-406 v. Chr.); Vater: wohlhabender Schwertfabrikant Schatzmeister, Stratege, Schüler von Aischylos 130 Stücke, 7 erhalten, z.B.: Elektra, König ödipus; 20 1. Platz Aischylos (525-456 v.Chr.); Vater: adliger Grundbesitzer Kämper bei Marathon- und Salamis-Schlacht 90 Stücke, 7 erhalten, z.B.: Die Perser, Der gefesselte Prometheus; 13 1. Platz à Inhalt der Stücke: polit. Zeitgeschehen oder Geschichte Euripides (480-206 v.Chr.); Vater: Grundbesitzer Schüler des Philosophen Anaxagoras 92 Stücke, 19 erhalten, z.B.: Iphigenie, Die Bacchien; 4 1. Platz à Helden: auf Mensch reduziert à Sprache des täglichen Lebens 3. Komödie 486 v. Chr.: Kömödie wird Athens Staatskult seit 425 v. Chr. Vollständig erhaltene ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
814
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück