Autismus

Schlagwörter:
Beschreibung, Verhalten, psychogener Autismus, Kardinalsymptome, Therapien, Referat, Hausaufgabe, Autismus
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
AUTISMUS Psychologiearbeit Was ist Autismus? Die Wortschöpfung Autismus geht auf den bekannten Schweizer Psychiater Eugen Bleuler zurück. Er prägte 1911 die Begriffe autistisch und Autismus . Autismus bedeutet - von der griechischen Wurzel des Wortes autos betrachtet - selbst . Natürlich waren die Symptome schon lange bevor es den Begriff Autismus gab bekannt. Bleuler betrachtete den Autismus als einseitig auf sich bezogenes Denken, und sah den autistischen Rückzug als eine Begleiterscheinung schizophrener Erkrankungen. Autistische Kinder können zunächst keine Geste, kein Lächeln, kein Wort verstehen. Sie ziehen sich zurück, kapseln sich autistisch ab. Jede Veränderung in ihrer Umwelt erregt sie stark. Autistische Kinder können nicht spielen und benutzen ihr Spielzeug in immer gleicher, oft zweckentfremdeter Art und Weise. Sie entwickeln Stereotypien: z.B. Drehen und Kreiseln von Rädern u.a., Wedeln mit Fäden oder Papier. Diese sind allerdings in ihrer Zusammensetzung und ihrem Ausprägungsgrad von Kind zu Kind unterschiedlich. Autistische Kinder haben häufig vom Säuglingsalter an Probleme beim Essen und Schlafen und entwickeln selbststimulierende Verhaltensweisen, die bis zur Selbstverletzung reichen können. Sie bestehen zwanghaft auf ganz bestimmte Ordnungen oder können ihre Eltern zur Verzweiflung bringen durch exzessives Sammeln bestimmter Gegenstände, durch ihre Weigerung, bestimmte Kleidung zu tragen oder Wiederholung immer derselben Verhaltensweisen. Eine mögliche ...

Autor:
Kategorie:
Biologie, Psychologie
Anzahl Wörter:
1701
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück