Kurze Übersicht über die Befehle des Z80

Schlagwörter:
Flag Bedinung, Ladebefehle, Registeraustauschbefehl, Referat, Hausaufgabe, Kurze Übersicht über die Befehle des Z80
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Kurze übersicht über die Befehle des Z80 Abkürzungen: r,r - Einfachregister A, B, C, D, E, H, L dd - Doppelregister BC, DE, HL, SP qq - Doppelregister AF, BC, DE, HL pp - Doppelregister BC, DE, SP n - 8-Bit-Konstante nn - 16-Bit-Konstante, Adresse d - Verschiebung bei Adressierung über Indexregister, im Bereich -128 d 127 b - Bit, das in den Einzelbitbefehlen behandelt werden soll 0 b 7 m,M - Inhalt der 8-Bit-Speicherstelle, die durch HL adressiert wird (L enthält Bits 0-7 ; H Bits 8-15) p - einer der Werte 00h, 08h, 10h, 18h, 20h, 28h, 30h, 38h CY - Carry-Flag T - Anzahl der Taktzyklen des Befehls Bei Befehlen, die Flag-Bedingungen für Programmsprünge auswerten, sind 2 Taktzyklen angegeben. Die erste Zahl bezieht sich auf den Fall, daß der Sprung ausgeführt, die zweite dafür, daß kein Sprung ausgeführt wird und am nächsten im Speicher stehenden Befehl weitergearbeitet wird. Die Beeinflussung der Flags durch die Befehle wird hinten beschrieben. 8-Bit-Ladebefehle: Die Ladebefehle transportieren 8-Bit-Daten intern zwischen Registern oder zwischen Registern und dem Speicher. Dabei steht im Operandenfeld als erstes der Zielspeicherplatz und danach (durch Komma getrennt) der Quellenspeicherplatz. Der Inhalt des Quellenspeicherplatzes wird bei diesen Befehlen nicht verändert. Mnemonik T Wirkungsweise des Befehls SZHPNC V LD r,r 4 der Inhalt des Registers r wird in das Register r geladen ------ LD r,n 7 die 8-Bit-Konstante n wird im Register r gespeichert ------ LD r,m 7 der ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
6820
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück