Die Wüste

Schlagwörter:
Klimazone, Regenschatten, Sahara, Referat, Hausaufgabe, Die Wüste
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Wüste Um eine Klimazone als Wüste bezeichnen zu können, muss diese folgenden Bedingungen entsprechen: weniger als 250mm Jahresniederschlag eine Verdunstungsrate die über dem Niederschlag liegt und eine hohe Durchschnittstemperatur Wegen dem Fehlen von genügend Feuchtigkeit im Boden und geringer Luftfeuchttigkeit, wird der grösste Teil des Sonnenlichts durch den Boden penetriert. Am Tag können Temperaturen von 55 C im Schatten erreicht werden. Nachts kann die Temperatur schnell in Richtung Null fallen. Entstehung Die meissten Wüstenregionen der Erde wurden durch Strömungen (nicht Winde) von gigantischen Luftmassen hervorgerufen. Diese Strömungen entstehen durch die Erdrotation und dem Effekt der Trägheit. Heisse Luft, die über dem Aequator aufsteigt, strömt Nord und Süd; die Strömungen kühlen in den höheren Regionen stark ab und sinken als Hochdruckgebiete in zwei Subtropischen Zonen ab. Nördlich und Südlich dieser zwei befinden sich zwei weitere Zonen aufsteigender Luft, Tiefdruckgebiete. Noch weiter Nord und Süd befinden sich die zwei Polarregionen absinkender Luft. Steigt Luft auf, so kühlt sie ab und verliert dabei an Luftfeuchtigkeit. Sinkt die Luft , wärmt sie sich auf und die Luftfeuchtigkeit nimmt zu, was dazu führt, dass das Land ausgetrocknet wird. Die Absinkende Luft auf der Erde hat zwei globale Wüstengürtel geschaffen, eine in der nördlichen Hemisphäre und eine in der südlichen. Zu den nördlich gelegen Wüsten zählen die Wüste Gobi in China, die Wüsten in ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1014
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 5 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück