Büchner, Georg: Woyzeck

Schlagwörter:
Eifersucht, Mord, Doktor, Experimente, Menschenversuche, Referat, Hausaufgabe, Büchner, Georg: Woyzeck
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Woyzeck - Ein Fragment Georg Büchner Georg Büchner wurde am 17. Oktober 1813 als Sohn eines Arztes in Goddelau bei Darmstadt geboren. 1813 wird als Dramatikerjahr bezeichnet. Mit ihm werden im gleichen Jahr Friedrich Hebbel, Otto Ludwig, Richard Wagner und Giuseppe Verdi geboren. Nach einer langen Schulzeit, er schließt das Gymnasium ab, beginnt er 1831 mit seinem Medizin und Naturwissenschaftsstudium in Gießen. Darüberhinaus entscheidet er sich auch für das Studium von Philosophie und Geschichte . Er wird Herausgeber des Hessischen Landboten und gründet nebenbei auch eine geheime Gesellschaft für Menschenrechte . Marburger Oppositionelle verlegen seinen Hessischen Landboten und die Exekutive wird auf Büchner aufmerksam. Sein Helfer F. L. Weidig wird verhaftet und stirbt im Gefängnis. In Darmstadt schreibt Büchner sein Revolutionsdrama Dantons Tod . Bald nach dessen Beendigung muß er aber wegen laufender Ermittlungen aus Darmstadt nach Straßburg fliehen. Schließlich zieht er sich aber aus der Politik zurück und setzt sein Studium fort. Georg Büchner erlangt seinen Doktorgrad und wird nach seiner Habilitation als Privatdozent in Zürich zugelassen. In Zürich bleibt er im politischen Exil. Leider verstirbt er am 19.02.1837 dreiundzwanzigjährig an Typhus. Sein Fragment Woyzeck welches ich heute vorstelle bleibt aber für immer unvollendet. Bevor ich aber den Inhalt und die Interpretation angehe, werde ich noch ein paar Hintergrundinformationen zu diesem Sozialdrama liefern. ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1408
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück