Die Widerstandsbewegung

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Die Widerstandsbewegung
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Die Widerstandsbewegung Kurze Einleitung 1- Der Widerstand der KPD. 2- Der Widerstand der SPD. 3- Der militärische Widerstand. 4- Der Widerstand von Einzelnen. 5- Die Jugend- und Studentenopposition. 6- Die rote Kappelle. 7- Der Widerstand traditioneller Eliten. Schlußwort Anhang Kurze Einleitung In den frühen Jahren des Nationalsozialismusses waren die meisten Gegner Hitlers davon überzeugt, die NS-Herrschaft würde sehr bald ein Ende nehmen, und leisteten deshalb nicht sofort Widerstand. So verhielt es sich auch für das deutsche Volk; der Historiker Hans Mossen dazu: Die große Masse der Staatsbürger war bereit, dem Kabinett Hitler einen Vertrauensvorschuß einzuräumen, was sich bald als verhängnisvoll erwies. Die Vorstellung, das System von innen reformieren zu können, hielt sich auch bei den oppositionellen Gruppen ungewöhnlich lang. Der bürgerliche Widerstand stand zum Dritten Reich in einem Verhältnis gebrochener Loyalität, er lehnte dessen innenpolitische Methoden ab, stimmte aber in manchen außen- und militärpolitischen Zielsetzungen überein. (1). Mit der Zeit wurde aber den Gegner Hitlers klar, das sie etwas unternehmen mußten, um den Nationalismus aufzuhalten. Es bildeten sich mehrere Widerstandsgruppen und auch der Widerstand einzelner Personen wuchs. Es wurden Flugblätter verteilt und sogar Attentate auf Hitler verübt: Die Versicherung des politischen Gegners - dies war eines der Ziele des Widerstandes. (2). 1 - Der Widerstand der KPD Die KPD war die größte ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
2303
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück