Das augusteische Zeitalter

Schlagwörter:
römische Kaiser Augustus, erster römischer Kaiser, Gaius Iulius Caesars, Römisches Reich, römische Kaiserzeit, Referat, Hausaufgabe, Das augusteische Zeitalter
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
römische Kaiser Augustus (23.9.63 v. Chr.-29.8.14 n. Chr.) Augustus gilt als erster römischer Kaiser. Der Großneffe und Haupterbe Gaius Iulius Caesars gewann die Machtkämpfe, die auf dessen Ermordung im Jahr 44 v. Chr. folgten, und war von 31 v. Chr. an Alleinherrscher des Römischen Reiches. Er setzte dem Jahrhundert der Römischen Bürgerkriege ein Ende und begründete die julisch-claudische Kaiserdynastie. Unter der Devise der Wiederherstellung der Republik betrieb er in Wirklichkeit deren dauerhafte Umwandlung in eine Monarchie in Form des Prinzipats. Seine Herrschaft mündete in eine lang anhaltende Zeit inneren Friedens, die als Pax Augusta verklärt wurde. geboren am 23. September 63 v. Chr. In Velitrae als C. Octavius, Vater: C. Octavius, Mutter: Atia Neffe des Cäsars, der ihn in seinem Testament adoptiert und ihn zu seinem Alleinerbe macht. Deswegen gibt er sich einen neuen Namen und heißt von da an C. Iulius Caesar Octavius 43 v. Chr. wird er in den Senat aufgenommen kämpft mit einer Privatarmee gegen Antonius, der auch die Macht beanspruchte und besiegt ihn bei Mutina erzwingt durch Marsch auf Rom das Konsulat und Triumph Triumvirat mit M. Aemilius Lepidus und Antonius, auf 5 Jahre befristet 40 v. Chr. Vertrag: Innerhalb des Triumvirats hat Antonius die Befehlsgewalt über den Osten, Augustus über den Westen und Lepidus über Afrika 37 v. Chr. Vertrag zwischen Augustus und Antonius zur Bekämpfung Pompeius, mit dem sich Lepidus 36 v. Chr. zusammenschließt und dann aus ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte, Latein
Anzahl Wörter:
988
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück