Tucholsky, Kurt: Schlob Gripsholm - Eine Sommergeschichte

Schlagwörter:
Freundschaft, Sorgen, Epik, Referat, Hausaufgabe, Tucholsky, Kurt: Schlob Gripsholm - Eine Sommergeschichte
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Schlo Gripsholm (1931) Eine Sommergeschichte Kurt Tucholsky Der Verfasser: Tucholsky wurde 1890 geboren in Berlin. Er geht zum Gymnasium und besteht das Abitur. Später schreibt er für verschiedene Zeitungen. In 1912 publiziert er noch als Student seine erste romantische Reise-Erzählung, Rheinsberg. Ein Bilderbuch für Verliebte. Er studiert Rechte und promoviert 1915. Er wird eingezogen und nach einer Zeit in Ru land wird er schlie lich Leihbibliotheksleiter im Stab einer Artillerieflieger-Schule. Bei Kriegsende ist er Offizier in Rumänien. Nach der Rückkehr nach Berlin wird er Chefredakteur des Magazins Ulk. Auch schreibt er in der Weltbühne und arbeitet im Kabarett und ist Sozialdemokrat geworden. Er wird ein echter Pazifist. Er schreibt noch mehr Bücher, z.B. Ein Pyrenäenbuch. 1930 zieht er nach Schweden und publiziert 1931 Schlo Gripsholm. 1935 verübt er Selbstmord und wird bei Schlo Gripsholm begraben. Das Buch: THEMA: Freundschaft und leben ohne Sorgen. TITEL: Das Buch spielt rundum Schlo Gripsholm. UNTERTITEL: Es spielt in den Sommerferien. GATTUNG: Romantisches Reisebuch, also Epik. INHALT: Tucholsky ist Verfasser und geht in den Ferien nach Schweden mit seiner sehr schönen Freundin Lydia. Sie wohnen in der Nähe vom Schlo . Während des Aufenthaltes kommt Karlchen eine Woche zu Besuch, Tucholskys Freund. Wenn sie spazieren gehen, sehen sie ein Mädchenpensionat. Ein kleines Mädchen läuft mit ihrer Freundinnen und die Frau Adriani, die Direktorin, durch die Gegend. ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
520
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 5 vergeben.
Zurück