Gorkij, Maxim (1868-1936)

Schlagwörter:
Lehrling, Landstreicher, Rußland, Eisenbahnarbeiter, Sowjetunion, Referat, Hausaufgabe, Gorkij, Maxim (1868-1936)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Maxim Gorkij I) Der Autor (1868-1936): Maxim Gorkij wurde am 28.3.1868 geboren. Sein Name ist ein Pseudonym, das, übersetzt, MAXIM DER BITTERE lautet. In Wahrheit hieß er ALEXEI MAXIMOWITSCH PESCHKOW. Er wuchs fast ohne Schulbildung auf, er bildete sich aber selbständig weiter. Als er neun Jahre alt war starben seine Eltern. Er kam in das Haus seines Großvaters, eines Färbermeisters von rauhen Sitten. Indes wurde er bald als Lehrling fortgegeben, er ging durch alle nur erdenklichen Gewerbe: Schusterlehring, Heiligenbildmaler, Küchenjunge, Bäckergeselle, Obsthändler, Hafenarbeiter, Lastträger, Schreiber usw. Er trieb sich mit Landstreichern in ganz Rußland herum und lernte das Land, wenn auch nur im engen Rahmen, kennen. Ein heruntergekommener Student brachte ihn auf die Idee, die eigenen Erlebnisse aufzuzeichnen. 1892 schrieb der Eisenbahnarbeiter in Tiflis seine erste Erzählung, und fünf Jahre danach war sein Name weithin bekannt. 1902 brachte eine große Zeitschrift ein mäßiges Gedicht von ihm (DER STURMVOGEL ) und wurde daraufhin verboten. So kam es, daß er über Nacht der Sturmvogel der aufdämmernden Revolution wurde. Schon früh an der sozialrevolutionären Bewegung mitwirkend, war Gorkij seit 1905 LENIN freundschaftlich verbunden. Er wurde verhaftet. Der Zusammenbruch der revolutionären Bewegungen zwang ihn ins Ausland zu fliehen: 1906 reiste er nach Amerika und Paris, danach ließ er sich auf der Insel Capri nieder. Während des Ersten Weltkrieges kehrte er nach Rußland ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
418
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück