Gentechnik

Schlagwörter:
gentechnische Manipulationsmethoden, Klonen, Restriktionsenzyme, Gentechnologie, Referat, Hausaufgabe, Gentechnik
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Bioreferat Florian Sawade 04.02.1997 Anfang Die Gentechnik hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lebewesen aufgrund ihrer Erbinformationen zu verändern. Somit sollen bisher Krankheiten die bisher als unheilbar gelten endlich heilbar werden und auch bei Pflanzen sollen Manipulationen vorgenommen werden die z.B. eine größere Wirtschaftlichkeit erreichen sollen. Gentechnische Manipulationsmethoden Klonieren Die einfachste Methode der genetischen Manipulation ist das Klonen. Bei den höheren Pflanzen kann man auf sehr einfache Art und Weise ein Kol erzeigen. Schneidet man einfach einen Zweig oder sogar nur ein Blatt einer Pflanze ab und pflanzt dieses in den Boden so kann daraus eine neue Pflanze entstehen. Bei Tieren verhõlt sich das anders, wenn man einem Frosch z.B. einer Heuschrecke ein Bein abschneidet, dann kann man nicht erwarten, das sich daraus ein neuer lebensfõhiger tierischer Organismus entwickelt. Hierbei werden z.B. Frösche gezüchtet die alle den gleichen Erbbrief besitzen. Dies geschieht indem man den Zellkern einer Eizelle eines Frosches durch den einer Kaulquappe ersetzt. Der enstehende Frosch wird dann genau den selben Erbbrief aufweisen wie die Kaulquappe. Bei wiederholter Durchf hrung des Experiments an anderen Fröschen mit den Zellkernen aus derselben Kaulquappe entstehen so mehrere Frösche mit identischen Erbinformationen. Bei Fröschen ist diese Methode noch verhõltnismäßig leicht zu realisieren, da Froscheier relativ groß sind und man mit einer spitzen Pipette ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1705
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück