Gauß, Carl Friedrich (1777-1855)

Schlagwörter:
Referat, Hausaufgabe, Gauß, Carl Friedrich (1777-1855)
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Carl Friedrich Gauß Er hatte 2 Frauen, 6 Kinder und war wohl der bedeutendste Mathematiker der letzten Jahrhunderte. Jeder von Euch hat ihn schon einmal gesehen. Jeder von Euch trägt ein Bild von ihm vielleicht gerade bei sich: die Rede ist von Carl Friedrich Gauß, dem Princeps mathematicorum Ihn, sein Leben und seine Werke möchte ich nun vorstellen. Carl Friedrich Gauß wurde am 30. April 1777 in Braunschweig geboren. Er wuchs unter ärmlichen und beengten Verhältnissen auf. Der Vater Gerhard Dietrich Gauß hatte eine Reihe verschiedenartigster Berufe ausgeübt - darunter Gassenschlächter, Gärtner und Maurer. Durch seinen Fleiß brachte er es schließlich zu einem gesicherten, aber bescheidenen Lebensunterhalt für seine Familie. Das Verhältnis des jungen Carl Friedrich zu seinem Vater ließ allerdings zu wünschen übrig, denn Gauß beschreibt ihn selbst als sehr herrisch, rauh und unfein. Besser verstand er sich hingegen mit seiner Mutter Dorothea, die ebenfalls aus niederen Verhältnissen stammte - sie konnte kaum lesen und schreiben. Gauß pflegte gegen Ende seines Lebens oft und gern aus seiner Kindheit zu erzählen. Auf diese Quelle geht eine Reihe von Anekdoten zurück, von denen man wohl annehmen darf, daß sie richtig sind. So etwa hatte der damals 3-jährige Gauß mitgehört, wie sein Vater den Lohn für seine Gärtnereigehilfen zum Auszahlen noch einmal zusammensummierte. Dabei wurde er aber durch den Zwischenruf Papa, Du hast einen Fehler gemacht von seinem Sohn unterbrochen. Zur ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1315
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 6 vergeben.
Zurück