Raabe, Wilhelm: Die schwarze Galeere

Schlagwörter:
niederländisches Revolutionskrieg, Antwerpen, Jan Norris, Referat, Hausaufgabe, Raabe, Wilhelm: Die schwarze Galeere
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
REFERAT 5. KLASSE NINA MICHLMAIR WILHELM RAABE DIE SCHWARZE GALEERE Der Autor : Wilhelm Raabe lebte von 1831 bis 1910 und stammte aus Ostfalen aus Wesergau. Er erlebte das Scheitern der deutschen Freiheitsbewegung 1848, die biedermeierliche Flucht nach innen, die Anfänge der Industrialisierung und die Krisen die den 1. Weltkrieg vorbereiten. Sein Leben ist in seine Bücher eingegangen. Viele Jahre seines Schaffens waren belastet und umdüstert von dem Gefühl des unverdienten Mißerfolgs. Mit 17 Jahren ging er von der Schule ab. Er war sehr belesen und arbeitete eine Zeit lang als Buchhändler. Besonders interessierte er sich immer für Geschichte. Daher schrieb er auch später viele Werke mit historischem Inhalt. Wie z. B. Die schwarze Galeere , das er im Jahre 1860 schrieb. Dieses Buch handelt vom großem Befreiungskrieg der Niederlande. Diese waren unter spanischer Herrschaft zur Zeit Phillipp des zweiten. Kämpfe und Schlachten um Unabhängigkeit dauerten fast ein halbes Jahrhundert. Erst die kriegerischen Verwicklungen Spaniens mit England und Frankreich bewogen Phillipp den zweiten die Trennung der spanischen Niederlanden von den vereinigten Niederlanden hinzunehmen. Aber die Kämpfe gingen unter Phillipp des dritten weiter, als Phillipp der zweite starb, und erst 1609 wurde die Unabhängigkeit der NL. anerkannt. Die von Raabe hinzuerfundene Liebesgeschichte zwischen Jan und Myga bringt zu dem kriegerischen Geschehen ein menschlich-allgemein-gültiges, sinnbildhaftes Motiv hinzu ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
603
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 2 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück