Grundrechte der Französischen Revolution

Schlagwörter:
französische Verfassung, Referat, Hausaufgabe, Grundrechte der Französischen Revolution
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Schülervortrag: Grundrechte der Französischen Revolution erstellt am: 19.12.96 Fach: Rechtskunde Geschichte Autor: Conny von Ludwig Im 18. Jahrhundert galt Paris als der Mittelpunkt der Welt. Dies zeigte sich im geistigen, kulturellen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Bereich. Der französische Geist gat als der europäische und die französische Sprache war die der gesitteten Bildung. Diese Gesellschaft, mit all ihren absolutistischen Merkmalen erreichte in diesem Jahrhundert ihren Höhepunkt aber auch zugleich die Auflösung durch die Revolution. Die Gewalttaten nach 1789 gelten als Bereinigung der sozialen Gegensätze dieser Gesellschaft. Es war zu unerträglichen Mißverhältnissen zwischen der gewissenlosen Hofhaltung des Königs und der völligen Verelendung der Massen der Untertanen gekommen. Die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte zeigte erstmals eine Bewußtseinsänderung in den Köpfen der Menschen. In dieser Zeit kommt besonders die Philiosophie zur Geltung und fließt zunehmend in die Umgestaltung des Landes mit ein. Das Thema dieser Philiosophie ist der Mensch als aufgeklärtes und vernünftiges Wesen. Die Aufklärung richtet sich besonders gegen die Vormundschaft, die besonders durch die Rolle der Kirche und des Staates verkörpert wird. Die Vernunft übernimmt somit eine ordnende und kritische Funktion. Die wohl wichtigsten und bekanntesten Philiosophen dieser Zeit sind Voltaire, Montesquie, Rousseau und Diderot. Sie waren der Meinung, daß die bürgerliche Freiheit ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
906
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück