Die Geschichte der Fotographie

Schlagwörter:
Film, Foto, Kamera, Referat, Hausaufgabe, Die Geschichte der Fotographie
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Photographie heißt aus dem griechischen abgeleitet Schreiben mit Licht . Die Vorgeschichte der Photographie ist gekennzeichnet von dem Wunsch, ein getreues Abbild der Natur zu schaffen. Die Camera obscura (nach ital. dunkler Raum) war ein völlig abgedunkelter Raum, in den durch eine kleine blendenartige öffnung Lichteindrang. Auf der gegenüberliegenden Wand im Inneren der Lochkammer erscheint ein seitenverkehrtes, kopfstehendes Abbild der Außenwelt. 4. Jahrhundert vor Chr. erwähnte Aristoteles das Funktionsprinzip der Camera obscura. Er benutzte sie zum Beobachten einer Sonnenfinsternis. 956-1038 Als Hilfsmittel bei der Sonnenbeobachtung wurde die Camera obscura im II. Jahrhundert auch von arabischen Gelehrten beschrieben, z.B. vom arabischen Wissenschaftler Alhazen. 15. Jahrhundert Leonardo da Vinci konstruiert eine Camera obscura. Er benötigte sie zum Beweis seiner optischen Theorien. Folgende Aussagen Leonardos wirken hinsichtlich der viel später entwickelten Photographie wie eine Prophezeiung: Ein so kleiner Raum vermag die Bilder des ganzen Weltalls zu fassen , ein Wunder, das keine Sprache zu erklären vermag . Hier werden alle Gestalten, hier werden alle Farben, hier werden alle Bilder der Teile des Weltalls in einem Punkt zusammengedrängt. 16. Jahrhundert wurde die Camera obscura von Malern als technisches Hilfsmittel eingesetzt. Sie sollte eine genauere Wiedergabe der Perspektive ermöglichen. Ein Nachteil der Camera obscura bestand darin, daß das Bild bei kleinem ...

Autor:
Kategorie:
Geschichte
Anzahl Wörter:
2802
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück