Darstellungsmittel des Films

Schlagwörter:
Kamera, Fotographie, Malerei, Licht, Referat, Hausaufgabe, Darstellungsmittel des Films
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Darstellungsmittel des Films Aspekte der Bildkombination: Die Bildgrenzen: Wir unterscheiden ein geschlossene Form und eine offene Form. Eine offene Form des Filmbildes liegt dann vor, wenn wir bei seinem Anblick uns etwas vorstellen müssen, was außerhalb des gezeigten Raumes liegt. Die Bilddominante: Bestimmte Elemente des Filmbildes können ein besonderes Gewicht aufweisen. Sie erhalten dadurch einen Vorrang, eine Dominanz.. Das kann sein eine - Linienführung (Diagonale od. Horizontal) - Bildüberlagerung durch Doppelbelichtung - Farbe Die Bildebene: Das normale Filmbild ist zweidimensional; dennoch arbeitet der Kameramann in und mit 3 Dimensionen, ähnlich dem Maler. Man unterscheidet: Bildebene - ist die stehende Fläche vor dem Betrachter, sie verschmilzt mit der Projektionebene , der Leinwand geographische Ebene - umfaßt die Geographie des Raumes, der von der Kamera erfaßt wird. Diese Ebene verläuft parallel zum Boden, Tiefenebene - meint die Perspektive Der Blickwinkel : Der Blickwinkel ergibt sich aus der Bewegung der Kamera. (Schwenk, Neigen, Rollen) Das Licht Kann Tageslicht oder künstliches Licht sein. Das künstliche Licht unterscheidet man: Führungslicht - fällt meist in einem Winkel von 45 auf die Achse zwischen Kamera und Aufnahmeobjekt. Es führt das Auge des Betrachters, es setzt Akzente, deutet, wählt aus. Fülllicht - ist schwächer. Es dient der Aufhellung von Schatten und dunklen Stellen. Weitere Beleuchtungseffekte Glanzlicht (der Spot): Es hebt Einzelheiten ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
507
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück