Goethe, Johann Wolfgang von: Faust - Der Tragödie erster Teil

Schlagwörter:
Kerker, Gretchen, Mephisto, Kindesmord, Referat, Hausaufgabe, Goethe, Johann Wolfgang von: Faust - Der Tragödie erster Teil
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Interpretation der Szene Kerker aus Faust von Johann Wolfgang Goethe geschrieben von Ralf Abramowitsch Johann Wolfgang von Goethe war ein berühmter deutscher Dichter, Kritiker und Naturforscher. Goethe ist die bis heute bedeutendste Gestalt der deutschen Literatur, die nicht nur innerhalb ihrer Epoche von großem Einfluß war und ihr den Namen gab (Goethezeit), sondern darüber hinaus für folgende Generationen zum Inbegriff deutscher Geistigkeit wurde. Mit der Tragödie Faust schuf Goethe das zentrale Werk der nationalen Dichtung und ein Menschheitsdrama von zeitloser Gültigkeit und weltliterarischem Rang. Die von mir zu interpretierende Szene Kerker steht am Ende des Dramas. Im Vorfeld zu dieser Szene steht die große Liebe von Faust und Gretchen, welche durch die Verkupplung der beiden durch Marthe und Mephisto entstanden ist. Die Szene Kerker beschäftigt sich mit der mißglückten Befreiung Gretchens. Faust und Mephisto dringen in den Kerker ein. Faust hält ein Bund Schlüssel und eine in seiner Hand und schließt die Tür auf. Gretchen, die in ihrer geistigen Verwirrung Faust gar nicht erkennt, warten im Grunde nur noch auf den Tod. Trotzdem wehrt sie sich gegen den Tod: Wer hat dir, Henker, diese Macht über mich gegeben ... Erbarme dich und laß mich leben ... Bin ich doch noch so jung, so jung Und soll schon sterben (V4427-V4433). Hier wird sichtbar, daß Gretchen derartig verwirrt ist, daß sie ihren Geliebten nicht mehr erkennt und für einen Henker hält. Erst als Faust sie laut ...

Autor:
Kategorie:
Deutsch
Anzahl Wörter:
1009
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück