Faschismus

Schlagwörter:
Mussolini, Füherprinzip, Neofaschismus, militanter Nationalismus, Parteidikatur, Referat, Hausaufgabe, Faschismus
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Faschismus 1. das von B.Mussolini geführte Herrschaftssystem in Italien (1922-45); 2. i.w.S. Bez. für extrem nationalist., nach dem Führerprinzip organisierte antiliberale und antimarxist. Bewegungen und Herrschaftssysteme in verschiedenen Ländern Europas nach dem 1. Weltkrieg 3. nach marxist. Auffassung eine in kapitalist. Industrie-gesellschaften bei sozialer, wirtschaftl. und polit. Krisenlage angewandte Form bürgerl. Herrschaft. Heute wird der Begriff häufig unreflektiert auf Phänomene angewandt, auf die er gar nicht oder nur tendenziell zutrifft. Neofaschismus. Der Faschismus in Italien Der Aufstieg des Faschismus: In der 1919 von Mussolini als Fasci di combattimento begründeten Bewegung von Syndikalisten, Frontkämpfern und Interventisten verband sich militanter Nationalismus mit einem lautstarken polit.-sozialen Erneuerungswillen. Doch erst als die Nachkriegskrise Italiens (Unzufriedenheit mit den Ergebnissen des Krieges, mangelnde Koalitionsbereitschaft der Parteien, soziale Auseinander-setzungen im Sept. 1920 in mehrwöchigen Fabrikbesetzungen einen Höhepunkt erreichte, fand die militante, antisozialist. Taktik des F. die Unterstützung von Ind., Grundbesitz, Kirche, Bürokratie und liberaler Presse. Anfangs eine kleinbürgerl. Protestbewegung, griff der F. nun auf die Gebiete des sozialist. ländl. Genossenschaftswesens in N-Italien über. Bewaffnete Kampfgruppen führten einen Vernichtungskampf gegen die organisierte Linke. Um die regionalen Gruppen im F. besser ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
708
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück