Jugoslawien - Der Zerfall eines Vielvölkerstaates

Schlagwörter:
Bosnien - Herzegowina, Serbien, Kroatien, Referat, Hausaufgabe, Jugoslawien - Der Zerfall eines Vielvölkerstaates
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Jugoslawien Der Zerfall eines Vielvölkerstaates Historische Entwicklung am Balkan bis 1918 Bei der Teilung des römischen Reichs in Ost- und Westrom wurde die Trennlinie genau durch Bosnien-Herzegowina gezogen. Das Osmanische Reich breitete sich am Balkan aus und zu den Katholiken und den orthodoxen Christen gesellten sich die Moslems. Vor allem in Bosnien kam es zur Islamisierung und Durchmischung verschiedenster Völker und Konfessionen. Die Habsburger versuchten dem Expansionsdrang der Osmanen durch die sogenannte Militärgrenze (Krajina) Einhalt zu gebieten. Die Wehrbauern in diesem Gebiet genossen besondere Privilegien, mußten aber das Land gegen die Osmanen verteidigen. Ab dem 18. Jh. versuchten die Russen, die durch die Türkenkriege geschwächten Osmanen vom Balkan zu vertreiben. Dennoch schaffte es der Westen, die Russen vom Balkan fernzuhalten (Berliner Kongreß: autonomes Serbien, Rumänien und Montenegro). 1913 wurden die Türken in zwei Balkankriegen vom Balkan zurückgedrängt. Im 1. WK kämpften Kroatien und Slowenien an der Seite von ö-U u.a. gegen Serbien. Danach wurden Gewinner und Verlierer in einem Staat zusammengeschlossen. Geschichte Jugoslawiens Die Teilrepubliken Jugoslawiens gehörten bis 1918 zu österreich-Ungarn, zum Osman. Reich und zum Königreich Serbien. Am 29. 30.10. 1918 erklärte der Nationalrat von Kroatien bzw. von Bosnien und Herzegowina die Loslösung von österreich-Ungarn. Die montenegrinische Volksversammlung verkündete am 19.11. den Anschluß an ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
918
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 9 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück