Dürrenmatt, Friedrich: Das Versprechen

Schlagwörter:
Kindesmißbrauch, Gritli Moser, Annemarie, Matthäi, Schokoladentrüffel, Referat, Hausaufgabe, Dürrenmatt, Friedrich: Das Versprechen
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Nichts ist grausamer als ein Genie, das über etwas Idiotisches stolpert. Doch hängt bei einem solchen Vorkommnis alles davon ab, wie sich nun das Genie zu dem Lächerlichen stellt, über das es fiel, ob es dieses hinnehmen kann oder nicht. Friedrich Dürrenmatt DAS VERSPRECHEN von FRIEDRICH DüRRENMATT REQUIEM AUF DEN KRIMINALFILM ES GESCHAH AM HELLICHTEN TAG üBER DEN AUTOR: 5. Januar 1921 in Konolfingen bei Bern (Schweiz) t 14. Dezember 1990 in Neuenburg (Deutschland) Das Buch schrieb er 1958; Buch entspricht aber nur teilweise dem Film, da Dürrenmatt hier nicht den Fall des Mädchens darstellen wollte, sondern aus einem bestimmten Fall den Fall des Detektivs (Zitat des Autors, siehe Nachwort des Buches) machen. INFORMATIONEN ZUM INHALT DES BUCHES: Die Geschichte erzählt der Kommandant Dr. H. einem Schriftsteller. Sexualverbrechen und Mord an der kleinen Gritli Moser aus Mägendorf Hausierer von Gunten findet Gritlis Leiche (Sexualverbrechen; verstümmelt mit Rasiermesser) Matthäi sollte eigentlich ehrenvolles Amt in Jordanien übernehmen soll in diesem Fall für seine Vorgesetzten Dr. H. ermitteln (er verspricht den Eltern auch bei seiner Seligkeit den Mörder zu finden) Hausierer schon vorbestraft (Sittlichkeitsdelikt an einer 14Jährigen) à wird verdächtigt à Kommissar Matthäi glaubt an Unschuld des Hausierers Matthäis Nachfolger Henzi übernimmt Fall 20stündiges Verhör von dem Hausierer à gesteht schließlich à erhängt sich später in Zelle FALL SCHEINT GEKLäRT Am Flughafen: ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
424
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 21 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück