Biolumineszenz

Schlagwörter:
Anlocken von Beute, Kommunikation, Warnfunktion, Drohfunktion, Leuchtorgan, Referat, Hausaufgabe, Biolumineszenz
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Biolumineszenz Als Biolumineszenz bezeichnet man in der Biologie - Symbiont - Leuchtorgane - Einzeller - Organell - Bakterien - Cytoplasma - Energie - Chemoluminiszenz - die Fähigkeit von Lebewesen, selbst oder mit Hilfe von en Licht zu erzeugen. Der Name stammt von griechisch bíos Leben und lateinisch lumen Licht . Die Erzeugung des Lichtes findet bei höheren Organismen wie den Tieren meistens in speziellen n statt, bei n in besonderen en und bei im . Sie basiert auf chemischen Prozessen, bei denen entstehende in Form von Licht abgegeben wird, es handelt sich also um eine spezielle Form der Biolumineszenz ist eine spezielle Art der Lumineszenz - . Sie erfüllt dabei verschiedene Funktionen: Anlocken von Beute oder Partnern Kommunikation Warn- oder Drohfunktion Abschreckungs oder Ablenkungsfunktion Tarnung durch Gegenbeleuchtung Die Bioluminiszenz ist bekannt von Organismen beinah aller Organismengruppen, einzig unter den Pflanzen ist sie unbekannt Tiere mit Biolumineszenz sind zum Beispiel die Leuchtkäfer - Glühwürmchen - Leuchtschnellkäfer - Kopffüßer - Vampirtintenfisch - Wunderlampe - Kalmare - Leuchtkrebs - Krill - Leuchtqualle - Polychaeten - Helgoland - ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
607
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 1 vergeben.
Zurück