Schlink, Bernhard: Der Vorleser

Schlagwörter:
Angst, Selbstmord, Michael Berg, Aufseherin, 2. Weltkrieg, Entnazifizierung, Referat, Hausaufgabe, Schlink, Bernhard: Der Vorleser
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Bernhard Schlink: Der Vorleser 1.Der Autor: - 1944 geboren in Bielefeld und wächst in Heidelberg auf - nach dem Abitur Jurastudium in Heidelberg und Berlin - Wirtschaftlicher Assistent in Heidelberg, Darmstadt, Bielefeld und Freiburg - 1975 Promotion über die Abwägung im Verfassungsrecht. - Seine erste Professur für Verfassungs- und Verwaltungsrecht führt ihn nach Bonn - Professor in Bonn, Frankfurt und seit 1992 Professor für öffentliches Recht und Rechtsphilosophie an der Humboldt- Universität zu Berlin. - Für seinen zweiten Roman, Die gordische Schleife, erhält er 1989 den Autorenpreis, der Glauser, für deutschsprachige Kriminalliteratur. - 1992 den deutschen Krimipreis für den Roman Selbs Betrug - 1997 den Hans- Fallada- Preis der Stadt Münster für den Vorleser - 1997 den italienischen Literaturpreis, Grinzane Cavour, für den Vorleser - 1997 den Prix Laure Bataillon (bestdotierter Preis für übersetzte Literatur) für den Vorleser - 1999 den erstmals verliehenen Welt- Literaturpreis für den Vorleser - Februar 2000 die Ehrengabe der Düsseldorfer Heinrich- Heine- Gesellschaft für den Vorleser - Der Vorleser erreichte erstmals als deutsches Buch Platz eins der New- York- Times Bestsellerliste und wurde in 25 Sprachen übersetzt 2. Inhalt: Angefangen hat alles damit, dass der Ich-Erzähler Gelbsucht bekam, und am Nachhauseweg von der Schule in einen Hausdurchgang kotzte. Eine Frau hilft ihm beim Beseitigen der Kotze. Als er wieder halbwegs auf dem Damm ist, drängt seine Mutter ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
1001
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 7 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück