Rodin, Auguste

Schlagwörter:
Kust, Schaffen, Florenz, Referat, Hausaufgabe, Rodin, Auguste
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Auguste RodinAuguste Rodin lebte von (1840 -1917),als französischer Bildhauer. Sein Werk war der wichtigste Beitrag zur Plastik des ausgehenden 19. Jahrhunderts . Rodin wurde am 12. November 1840 in Paris geboren und studierte dort an verschiedenen Kunstschulen Anfangs waren seine Statuen überaus detailgetreu. Wegweisend für sein künftiges Schaffen wurde eine 1875 unternommene Reise nach Italien, wo er in Florenz und Rom die Werke Michelangelos kennen lernte, sowie der Besuch der gotischen Kathedralen in Nordfrankreich. Seine erste freistehende Bronzefigur Das eherne Zeitalter (1876) war hinsichtlich Bewegung und Muskelspiel so detailliert, dass er angeschuldigt wurde, Gipsabgüsse eines lebendigen Modells verwendet zu haben. Um diesem Vorwurf zu entgegnen, schuf er 1878 die überlebensgroße Figur Johannes des Täufers, die eine bessere Kritik fand. Später interessierte er sich zunehmend für die Wiedergabe seelischer Empfindungen, wobei er die Effekte von Licht und Schatten einbezog. Exemplarisch für diese Stilwandlung sind eine seiner bekanntesten Arbeiten, die Marmorplastik Der Denker (1880-1890, Musée Rodin)Die Figuren sind teilweise skizzenhaft und fragmentarisch und weisen dennoch eine überaus eindrucksvolle Intensität auf. 1880 begann Rodin mit den Arbeiten am Höllentor, einem monumentalen Bronzeportal Die Arbeit an diesem riesigen, 200 Figuren umfassenden Werk zog sich bis 1917 hin und wurde nicht vollendet, jedoch entstanden dabei mehrere Einzelstudien und Modelle , ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
366
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 4 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 3 vergeben.
Zurück