Weltweite Endlagersituation

Schlagwörter:
Endlagersituation, Endlagerung, Lager, Lagerung, Referat, Hausaufgabe, Weltweite Endlagersituation
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Weltweite Endlagersituation Das World Watch Institute (USA) prognostizierte 1992, daß in den 26 Kernenergieerzeugenden Staaten frühestens im Jahr 2003 Endlager für hochradioaktiven Abfall in Betrieb genommen werden. In Endlagern aufbewahrte Substanzen dürfen lt. Atomgesetz weder durch Grundwasser, Luft oder tektonische Verschiebungen in den biologischen Kreislauf zurückkehren Frankreich: untersucht 4 mögliche Standorte, favorisiert Granit Spanien: keine Endlagersuche mehr GUS: flüssiger Atommüll in 700 m tiefe Lehmschichten in Sibieren (Krasnojarsk) Belgien: Untersuchung der Tonformation unter dem Kernforschungszentrum Mol für die Endlagerung. Deutschland: seit 1983 Erkundungsuntersuchungen im Salzbergwerk Gorleben Mitte 1992 Planfeststellungsverfahren für Konrad und Morsleben wieder aufgenommen Finnland: Standortsuche für Endlagerung in Granit Ende 1992 soll bei Olkluoto ein Endlager in Betrieb genommen werden. GB: Standortsuche in Glasblöcken und Stahlröhren Kanada: Konzept für Endlagerung in Granit im kanadischen Schild Schwachradioaktive Abfälle werden oberflächennah in Ontario gelagert. Niederlande: Konzept für Endlagerung in Salz, Standort noch nicht bekannt. Ab 1996 Lagerung von schwach- und mittelradioaktiven Müll bei Borsele Schweden: besitzt ein rückholbares Endlager bei Oskarsham unter der Ostsee, erste Standortuntersuchungen in Granit und Salz Endlagerstätte für schwach und mittelaktiv bei Forsmark Schweiz: Standortsuche für Lagerung in Gesteinsformationen USA: ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
313
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bislang noch nicht bewertet.
Zurück