Goethe, Johann Wolfgang von: Die Leiden des jungen Werther

Schlagwörter:
Sturm und Drang, Kirche, Liebesbeziehung, Lotte, 18. Jahrhundert, Albert, Selbstmord, Referat, Hausaufgabe, Goethe, Johann Wolfgang von: Die Leiden des jungen Werther
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Johann Wolfgang von GOETHE: DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER Hamburger Lesehefte Verlag: 115 Heft;112 Seiten;ISBN.:3-87291-114-7 Der junge Werther versucht in einer Kleinstadt, ein Mädchen zu vergessen. Er gibt sich der Schönheit der Natur hin, zeichnet, und liest Werke von Homer. Eines Tages lernt er Lotte kennen, in die er sich unsterblich verliebt, obwohl sie bereits verlobt ist. Als ihr Verlobter Albert zurückkehrt, spannt sich das Verhältnis an und Werther versucht, Lotte zu vergessen. Als er zurückkehrt, sind Lotte und Albert bereits verheiratet, aber er hofft noch immer auf Lottes Freundlichkeit ihm gegenüber. Je mehr sich das Jahr seinem Ende zuneigt, desto entschlossener wird Werther, Selbstmord zu begehen. Werther plant ein letztes Wiedersehen mit Lotte, doch als er sie vor sich sieht, kann er nicht mehr an sich halten und küßt sie leidenschaftlich. Obwohl mir das Buch anfangs recht gut gefallen hatte, muß ich es jetzt, da ich Faust gelesen habe, als allenfalls mittelmäßig abstempeln. Die Begeisterung über Werther (Wertheriaden, Opern, Operetten, Parodien, Volkstheater, Posse, Harlekinade, Ballett, Feuerwerk, Gemälde Porzellanfiguren, Kleidung, Sprache, Selbstmordimitation,..) konnte ich von Anfang an nicht verstehen, weil mir die angebliche Sympathie des Werther nicht entgegenschlägt. Grundsätzlich gefällt mir die neue Art, auf die Goethe seine Gefühle und Gedanken ausdrückt, sehr gut. Ich finde es toll, daß er später bei Faust bereits wieder einen neuen Stil ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
263
Art:
Kurzzusammenfassung
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 13 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück