Der Mensch im Stromkreis

Schlagwörter:
Widerstand, Strom, Schock, Herzrythmusstörungen, Stromschlag, Referat, Hausaufgabe, Der Mensch im Stromkreis
Themengleiche Dokumente anzeigen

Referat
Referat: Der Mensch im Stromkreis (4) Aufgabe: Zweipolige Berührung einer Stromquelle. Erkläre und stelle einen Versuch vor, in dem anschaulich wird, was passiert, wenn ein Stromkreis durch den menschlichen Körper zustande kommt. Durchführung: 1) Eine Schaltung (24V) mit einer Schutzkontaktsteckdose aufbauen. Beide Hände des Menschen mit der Steckdose verbinden, so dass ein Stromfluss durch ihn entsteht. Die Lebensgefahrlampe (L) leuchtet auf. Erklärung: Durch die Verbindung mit der Steckdose entsteht ein Stromkreis. Der menschliche Körper hat in diesem Zeitpunkt einen Widerstand von ca. 1200? (Hand à Hand). Durch die Formel U R I erhält man die Stromstärke 190mA, wenn man mit 230V rechnet. Das heißt, man ist schon nach ca. 30 ms über der Loslass-Schwelle und kann sich nicht mehr vom Stromkreis lösen. Der Wert ist so hoch, da der Weg für den Strom durch den Körper (Hand à Hand) kurz und daher mit niedrigem Widerstand verbunden ist. Bei längerem Stromdurchfluss sinkt der Widerstand noch mehr, da Haut, die Kontakt zu den Leitern hat, durch die Hitze verbrennt und durchlässiger wird. Schon nach kurzer Zeit hat man nur noch einen Widerstand von 650?. Bei 230V sind das 350mA. Bei 350mA und 500 ms hat man jetzt keine Chance mehr, sich aus eigener Kraft zu lösen. Man ist an der Flimmerschwelle und es tritt teilweise ein Herzversagen ein. da das Herz selbst mit Stromstößen arbeitet und jetzt zu stark gestört wird. Ab spätestens 10000ms 10 Sekunden ist der Tod sicher. Vor dieser Art ...

Autor:
Kategorie:
Sonstiges
Anzahl Wörter:
347
Art:
Referat
Sprache:
Deutsch
Bewertung dieser Hausaufgabe
Diese Hausaufgabe wurde bisher 1 mal bewertet. Durchschnittlich wurde die Schulnote 4 vergeben.
Zurück